Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

OHRAKUPUNKTUR

 

Die Ohrakupunktur ist, losgelöst von der chinesischen Akupunktur, eine eigenständige Methode. Sie benutzt zwar auch Nadeln, geht aber davon aus, dass verschiedene Ohrregionen bestimmten Körperorganen zugeordnet sind und sich letztlich so der ganze Körper in der Ohrmuschel wiederfindet.

Diese sehr junge Form der Akupunktur ist, im Gegensatz zur traditionellen chinesischen Medizin, allerdings gerade einmal 40 Jahre alt und geht auf den französischen Arzt Dr. P. Nogier zurück. Dieser hat die Methode zu einem ausgereiften Therapiesystem entwickelt, das in seiner Vielfalt der Behandlungsmöglichkeiten an die klassische chinesischen Akupunktur heranreicht.

Da jede Körperregion und jedes Organ immer mit einem Areal an der Ohrmuschel in Verbindung steht, ist nicht nur die Therapie möglich, sondern es kann auch Diagnostik betrieben werden, wobei eine Vielzahl von Störungen, ohne großen Aufwand, direkt am Ohr abgelesen werden können.

Hier findet sich ein großer Unterschied zur Akupunktur: Nur ein gestörter Punkt ist bei der Ohrakpunktur nachweisbar.

Die hauptsächliche Wirkung entfalten sich auf den Gebieten:

  •   Schmerzbehandlung
  •   Suchtbehandlung
  •   Behandlung von Allergien
  •   Hauterkrankungen
  •   Neurologische Erkrankung
  •   Muskelentspannende Wirkung
  •   Immunstimulierende Wirkung

Außerdem wende ich die Ohrakupunktur gerne bei Ernährungsumstellung, Gewichtsreduktion oder auch zur Nikotinentwöhnung an.